Ausgezeichneter Lehrbetrieb geizt nicht mit Reizen

DSC02632

Ein langjähriger Projektpartner der „Zeitung für Lehrlinge“ ist der mehrfach ausgezeichnete Lehrbetrieb Walser in Rankweil. Aktuell bildet der Fahrzeugbauer am Standort in Rankweil insgesamt 22 Lehrlinge in drei verschiedenen Lehrberufen aus. Anfang September starteten gleich acht neue Nachwuchskräfte ihre Lehre und schon jetzt läuft die Bewerbungsphase für das nächste Jahr.

Bei Walser hat im Moment der Lehrlingsausbildner Günter Pfefferkorn alle Hände voll zu tun, was ihn zusehens freut. Das Rankweiler Familienunternehmen begrüßte dieser Tage nämlich weitere acht Jugendliche, die ihre Lehre als Baumaschinentechniker, Karosseriebautechniker und Lackiertechniker begonnen haben. Der nachgewiesenermaßen ausgezeichnete Lehrbetrieb bildet damit momentan ganze 22 Lehrlinge in den drei verschiedenen Lehrberufen am zentralen Standort in Rankweil aus.

Der sichtlich stolze Leiter der Lehrlingsausbildung erklärt: „Wir bei Walser begreifen die Lehrlingsausbildung als Chance. Das jahrzehntelange Engagement in der Lehrlingsausbildung brachte darüberhinaus eine hervorragend ausgestattete Lehrwerkstatt mit einem beachtlichen Maschinenpark hervor. Hier können unsere Jungen in einem bestens dafür geeigneten Umfeld durchstarten und Schritt für Schritt ihrer dualen praxisorientierten Fachausbildung nachgehen. Aber auch nach der erfolgreichen Lehrzeit setzen wir auf unsere Spezialisten von morgen.“

Neben dem Ausbildungsalltag drücken die Lehrlinge in ihrer dreibzw. dreieinhalbjährigen Ausbildung regelmäßig die Schulbank.

„Gerade während dem Übergang von der Schule in den Ausbildungsalltag werden unsere Nachwuchskräfte kontinuierlich von uns unterstützt“, so Günter Pfefferkorn.
Die Lehrlinge sind von Beginn an mittendrin und werden sehr rasch in den aktuellen Tagesablauf eingebunden.
Pfefferkorn begleitet die Jungstars die gesamte Lehrzeit hindurch, er fördert und fordert die Talente.

Schnuppern und bewerben für 2018 Für dieses Jahr hat man bei Walser  bereits handwerklich begabte Persönlichkeiten gefunden. Der nächste Ausbildungsstart ist somit erst wieder im September des nächsten Jahres. Interessierte und wissbegierige Talente, deren Herz für große Maschinen oder Farben und Lacke schlägt, sollten sich schon jetzt zum Schnuppern anmelden, auch Bewerbungen nimmt man bei Walser gerne frühzeitig entgegen.

 

www.walser.tv/de/jobs/lehrebeiwalser

findet man rund um die ihr alles zu den vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten, die jeweilige Ausbildungsdauer, die detaillierten Ausbildungsinhalte und die erforderlichen Fähigkeiten zu den einzelnen Lehrberufen beim Fahrzeugbauer in Rankweil.