Pressekonferenz der UICR

pressekonferenz-uicr_02
Am 27.08.2010 fand in den Räumlichkeiten der Walser GmbH die Pressekonferenz der UICR, betreffend der Berufskraftfahrer WM, statt.
"Die UICR wurde 1957 gegründet", erklärte UICR Präsident Ludwig Büchel.
Herr Büchel informierte über die Entwicklung der Sparte der Berufskraftfahrer von den Anfängen bis heute und das die Weltmeisterschaft der Berufskraftfahrer auf den Gedanken der Sicherheit im Straßenverkehr aufgebaut ist.
Der Parcours mit dem bisher höchsten Schwierigkeitsgrad den die Teilnehmer aus den 26 verschiedenen Nationen auf dem Walser Gelände meistern müssen enthält Alltagssituationen, mit welchen LKW Fahrer täglich konfrontiert werden.

Ob Fehlerfeststellung der Ladungssicherung oder Feingefühl bei der Platzierung eines Fahrzeuges auf eine Wippe, Ihr Können müssen Sie in den Kategorien Lkw über 7,5 Tonnen, Bus, Sattelzug, Anhängerzug und Lieferwagen unter Beweis stellen.

Dem Obmann des Berufskraftfahrerverbandes Vorarlberg Manfred Dünser, ist es ein besonderes Anliegen das Berufsbild in ein besseres Licht zu rücken.
Martin Pfanner als GF des Kuratoriums der Verkehrssicherheit freut sich, als starker Partner der UICR WM, mitwirken zu können.

Für eine derart große Veranstaltung braucht es natürlich ein dementsprechendes Gelände welches Gerhard Rauch (GF Walser GmbH Rankweil), dem UICR gerne zur Verfügung stellt, um die WM auszutragen. Für Ihn ist es ein besonderes Ereignis und eine Freude, die Berufskraftfahrer unterstützten zu können. Er erachtet diese WM als äußerst wichtig und sieht natürlich durch die Branchenverbundenheit die Wichtigkeit der Sicherheit an oberster Stelle.
 
Gerhard Rauch ist stolz über die Auszeichnung des UICR und die Ihm überreichte Gold Medaille für die Förderung des Ansehens und Sicherung der Berufskraftfahrer in Gesetzgebung und Praxis.