Der neue Bulle von Leesdorf

Baden-Leesdorf_03

Die FF Baden-Leesdorf/NÖ ist eine der drei Feuerwehren der Kurstadt südlich von Wien. Auf Grund der Lage an der B210 und der A2 ist seit Anfang der 90er Jahre ein SRF stationiert. Dieser erhielt nun einen leistungsstarken Dreiachser als Nachfolger. Realisiert wurde das Fahrzeug von Walser Feuerwehrtechnik in Vorarlberg.

Der Kommandant der FF Baden-Leesdorf, Landesfeuerwehrrat Anton Kerschbaumer, stellte in seiner Rede zu Indienststellung des neuen SRF dieses mit folgenden Worten vor: „Das neue SFR ist so konzipiert, dass mit modernster Ausrüstung und Technik sowie minimalsten Personeneinsatz die zukünftigen Anforderungen einer Autobahn-Feuerwehr erfüllt werden können. Es enthält neben den für ein Rüstfahrzeug typischen Ausrüstungen wie hydraulische Rettungssatz oder Stromerzeuger auch einen 300l-Tank samt einer durch eine Person bedienbarer Schnelllöscheinrichtung oder einen im Fahrzeug integrierten Arbeitskorp für den Kran.
Dieses zukunftsweisende Fahrzeug versetzt uns in die Lage, einer der stärksten befahrenen Autobahnabschnitte in Niederösterreich, die Südautobahn bei Baden, sehr schnell von Verkehrshindernissen wie z.B. Unfallfahrzeugen zu befreien. Damit tragen wir maßgeblich zur Stauvermeidung auf der A2 bei.“
„Alles hat gepasst“, berichtet auch Stellvertreter Bernhard Leitgeb und ist stolz über Konzeption, Bau und Einsatz des neuen Bullen.

 

Technische Daten:

Fahrgestell Scania G440 CB 6X4*4 HHA
Aufbau: Walser Feuerwehrtechnik 2011
Leistung: 324 kW, dritte Achse gelenkt Gewicht: 26t     

Aufbau: vier Geräträume, Kotflügel werden zu Auftritten dank Werkzeugwänden gut zugänglich und übersichtlich

Kran: Palfinger PK 29002E Performance, vierfach abgestüzt, Arbeitskorb zum Kran im Aufbau integriert und mit Deckel verschlossen

hydraulische Hubbrille, hydraulisches Hebekreuz, Seilwinde Rotzler Treibmatic TR 80, Zugkraft 80 kN,
Hochdrucklöschanlage, 300l Löschmittel, Einbaugenerator: Leistung 50kVA, Sondersignalanlage Eurosignal

Ausrüstung: Urteil: umfangreichst! U.a. hydraulisches Rettungsgerät von Weber, Hebekissensätze, LKW-Rettungsplattform, div. Werkzeugsätze, Borhammer uvm.

 

Quelle: Feuerwehr Objektiv, Ausgabe: 1/2012