Sensorik an Bord der Walser Feuerwehrfahrzeuge

Automation_Bild

Die Walser GmbH ist der führende Spezialist im Karosserie- und Fahrzeugbau in Vorarlberg, Süddeutschland, der Schweiz und Liechtenstein.
Ihre Produktpalette umfasst neben dem klassischen Fahrzeugbau mit Kranaufbauten, Ladebordwand, Pritschenaufbauten, Wechselaufbauten, Koffer- und Getränkeaufbauten auch den Aufbau von Feuerwehrfahrzeugen. Beim regionalen Vertreter von Palfinger werden auch die technisch anspruchsvollsten Kundenwünsche gerade bei Sonder- und Spezialfahrzeugen realisiert. Die von den Kunden gewünschten Spezifikationen fließen direkt in die individuelle Planung jedes Fahrzeuges mit ein.

Schwerpunkt Feuerwehtechnik
Walser FWT konstruiert ausgeklügelte Einsatzfahrzeuge mit zuverlässiger Feuerwehrtechnologie.
Mit langjähriger Erfahrung schafft Walser individuelle, sichere und intelligente Lösungen für Feuerwehren. Von diesem Hintergrund hat sich die neue Zusammenarbeit zwischen Walser, Schneider Electric und Böhler Steuerungen entwickelt.

Näherungsschalter OsiSense XS
Zeichnet sich durch perfekte Anpassungsfähigkeit an alle Umgebungen aus:
- Ein Produkt, das sich automatisch durch einfachen Tastendruck auf die Teach-In-Taste mit optimalen Einstellungswerten konfigurieren lässt.
- Selbsttätige Anpassung an die Umgebung, statt bündig oder nichtbündig
- Hochgenaue Positionserfassung mit Teach-In-Einstellung
- Flache, kompakte Ausführung für bessere Maschinenintegration

Der OsiSense XS ist vielseitig einsatzfähig wie in Werkzeugmaschinen, im  Meterial Handling, in der Montage, Robotik, Verpackung, Fördertechnik oder in der Lebensmittelindustrie.
Die Firma Böhler Steuerungen ist bereits seit Jahren regionaler Handelspartner und Systemintegrator von Schneider Electric in Vorarlberg. Durch die umsichtige Betreuung vor Ort konnten bereits nach kurzer Zeit die Wünsche der Konstukteure bei Walser umgesetzt werden.

DI (FH) Ditmar Fiel weiß zu berichten, man habe lange nach einem Sensorik-Stammlieferanten gesucht, der das gesamte Portfolio abdecken kann. Ein weiterer Schwerpunkt war auch die Verfügbarkeit der im mobilen Bereich immer wichtigeren E1 Kennzeichnung. Das breite Angebot von Schneider Electric und die Flexibilität de s Adaptions-Zentrums konnten diese Wünsche erfüllen. Somit kommen zukünftige induktive Nährungsschalter  Baureihe XS1 und Drucktransmittel der Baureihe XMLG zum Einsatz. Hier ist auch eine spezielle Type mit dem Messbereich von -1 bar bis +25 bar dabei, die innerhalb weniger Wochen speziell für Walser entwickelt werden konnte. Ergänzt wird dieses Portfolio durch M12-Anschlussleitungen.