Vorarlberger Unternehmer sehen mehr

Unternehmer der Woche - Gerhard Rauch

Volle Auftragsbücher, interessante Projekte, mehr Platz. Walser Fahrzeugbau, Spezialist für Karosserie- und Fahrzeugbau sowie Experte im Konstruieren ausgeklügelter Einsatzfahrzeuge für Feuerwehren, wächst trotz Krise. Dem Komplettanbieter für individuelle Transportlösungen stehen nach der Einweihung des Erweiterungsbaus in Rankweil 65.000 Quadratmeter, in anderen Worten sieben Fußballfelder, für die Produktion zur Verfügung. Die Investitionen haben sich gelohnt. Allein 10 Millionen Euro sind in den letzten drei Jahren geflossen. Am Standort Rankweil ist Walser auf klassische LKW-Aufbauten, Kühltransporter, Kipper und Feuerwehrtechnik spezialisiert. Aber auch die größte markenneutrale PKW-Spenglerei und -Lackiererei Vorarlbergs findet man hier. Als regionaler Vertreter von Palfinger Produkten realisiert Walser außerdem Ladekran-, Koffer- und Brückenaufbauten sowie Projekte mit Schwerlastkranen. "Jedes unserer Fahrzeuge ist ein Unikat und wird mit Sorgfalt und Liebe zum Detail gefertigt", erklärte Geschäftsführer und Inhaber Gerhard Rauch, der den Betrieb in vierter Generation führt und zwei weitere Standorte in der Schweiz betreibt. Neben der hervorragenden Entwicklungsarbeit sind hochqualifizierte Fachkräfte einer der Erfolgsfaktoren bei Walser. Und aktuell 43 Lehrlinge unterstreichen die beachtlichen Ausbildungsbestrebungen des Unternehmens.

"Wir freuen uns in Krisenzeiten nicht nur bestehen, sondern sogar Wachstum verzeichnen zu können. Geht nicht, gibt´s nicht" Gerhard Rauch

Quelle: Die Wirtschaft, Mai 2010