Walser KLF im Einsatz

Seit Juli 2008 ist in Schönabrunn, Bezirk Bruck an der Leitha/NÖ, ein mulifunktionales KLFA mit Aufbau von Walser/V im Dienst.

Der Mercedes Sprinter hat ein höchstzulässiges Gesamtgewicht von 5,3 Tonnen, der Motor leistet 156 PS. Das neue Fahrzeug, welches ein bereits 26 Jahre altes KLF ersetzt, führt eine Wassermenge von 300 Litern mit. Diese reicht, vor allem bei der Verwendung der Höchstdrucklöschanlage Oertzen, für einen Erstschlag aus. Eine weitere Innovation ist der Lichtmast, dieser ist mit 4 Stück 1000 W Scheinwerfern bestückt, und sorgt für ausreichende Beleuchtung rund um das Fahrzeug.

Für Erleichterung im Einsatz- und Übungsdienst sorgt der hydraulisch absenkbare Pumpenschlitten, mit welchem die Tragkraftspritze auf eine angenehme Höhe abgesenkt/angehoben werden kann. Auf der hinteren Sitzreihe sind Dinge wie das Hygieneset oder faltbare Verkehrsleitkegel mit Beleuchtung verstaut. Im hinteren Fahrgastraum kann außerdem ein Funk-/Schreibtisch asugeklappt werden, das Funkgerät dazu ist mit dem vorderen Fahrzeugfunkgerät gekoppelt.
Das KLF Schönabrunn ist das erste von der Firma Walser in NÖ ausgelieferte Fahrzeug. Die Zeit von der Planung bis zur Fahrzeugübergabe betrug übrigens im gesamten etwa 2,5 Jahre.

Quelle: Feuerwehr Objektiv, Juli 2008